Maison Mazerand


Ein absolutes Schmuckstück ist das „Maison Mazerand“ im lothringischen Cirey-sur-Vezouze: Das herrschaftliche, um 1896 erbaute Wohnhaus war ursprünglich der Wohnsitz des Direktors eines der ältesten Druckereien Frankreichs. Das Haus ist von einem Park umgeben, welcher komplett umzäunt ist, sodass sich auch Hunde – die hier mit ihren Herrchen und/oder Frauchen willkommen sind – gefahrlos austoben können.
In der oberen Etage beherbergt das Haus zwei Gästezimmer, ein großes Bad mit separater Toilette, eine Bibliothek und ein Billardzimmer. Diese Etage steht den Gästen während des Aufenthaltes zur alleinigen Nutzung zur Verfügung.
Der Gastgeber – der im Übrigen deutsch spricht – steht für Auskünfte und Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Ausflügen in die Umgebung gerne zur Verfügung.
Derzeit noch kein WLAN im Haus. Die Installation ist geplant, jedoch mit der Option zum Ein- oder Ausschalten bei Bedarf. Für extrem elektrosensible Gäste wird diese Unterkunft allerdings aufgrund der verbreiteten WLAN-Nutzung in der Nachbarschaft weniger geeignet sein. Tipp zur Abhilfe: Am Gestell des Himmelbetts ließe sich im Falle zu hoher Belastung sehr einfach ein mitgebrachter Abschirmbaldachin aufhängen.